Das Clickertraining basiert auf positive Verstärkung und es ist eine wundervolle Methode, um mit seinem Pferd zu kommunizieren und im Einklang zu sein.

 

Bei der Arbeit mit positiver Verstärkung hat das Pferd jederzeit die Möglichkeit "Nein" zu sagen und bleibt somit autonom.

Du kennst das vielleicht.. Im Training gibt es oft Momente, in denen man nicht weiter kommt. Das Pferd sagt klar und deutlich "Nein"! Und nun? Wie gehen wir vor, wenn wir mit positiver Verstärkung arbeiten? Hier sollte reflektiert werden warum es zu einem "Nein" gekommen ist. Ist die Aufgabe zu schwierig? Ist es körperlich nicht machbar? Oder fehlt das Verständnis? Was ist, wenn wir die Aufgaben so kleinschrittig erarbeiten, dass die Erfolgsquote fürs Pferd so groß ist, dass es nicht Nein sagen muss? Wie wäre es also mit einer Ja-Umgebung, in der es für das Pferd rosa Zuckerwatte regnet... während der gesamten Trainingseinheit? Wäre das nicht wundervoll?

 

Was ist alles möglich mit positiver Verstärkung?

- Gymnastizierung

- Wippentraining

- Medical Training (Hufe geben, Tierarzttraining usw.)

- Zirzensik

- Reiten mit positiver Verstärkung

 

Im Prinzip ist alles möglich, die Frage ist nicht ob, sondern wie.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Janine Schiewe